Chronik


Entwicklung des Schwimmvereins

März 1965

Gründung der Sektion Schwimmen bei der VSG "Volkssportgemeinschaft" Zschopau
    - am 12.03. mit 24 Kindern den Trainingsbetrieb 1x wöchentlich im
       Lehrschwimmbecken - 10 x 3 m - aufgenommen
    - Initiatoren und 1. Übungsleiter:
          Helmut Hammer
          Siegfried Jacobi
          Helmut Schaarschmidt
    - 1. Sektionsleiter:
          Heinz Fröhner von 18.11.65 bis 31.12.73

1965 Fotos vom 1. Spezialistenlager "Schwimmen" der Schüler des Kreises Zschopau im Freibad Warmbad

01.04.1966 Die Sektion wechselt mit 37 Mitgliedern zur BSG "Motor Zschopau"
10.07.1966

Einweihung des Zschopauer Freibades
Sehr schnell entwickelt sich die Sektion zur zahlen- und leistungsstärksten im damaligen Kreis Zschopau, obwohl sie die schlechtesten Trainingsbedingungen von allen Sektionen des Kreises hatte

7./8.1.1967 Jugendherbergsfahrt der Sektion Schwimmen
1967 und 1968 führt die Sektion 2 große Schwimmfeste im Freibad durch
27.06. - 28.06.1970

Vorbereitung und Durchführung der Deutschen Kindermeisterschaften der DDR im Wasserspringen im Altersbereich 5./6. Schuljahr

1974

Winfried Schubert wird Sektionsleiter. Er leitete die Sektion bis 30.06.1990

15.03.1975 Die Sektion feierte ihr 10 jähriges Bestehen Bisher insgesamt 507 Spartaktiadenmedallien erkämpft. 1974 allein 83 Medallien
1978 / 1980

sehr rege Wettkampftätigkeit
1978  18   Wettkämpfe
1979  16   Wettkämpfe
1980  20   Wettkämpfe
Über 120 Kreisrekordverbesserungen wurden erzielt. Klaus Jacobi qualifiziert sich in der AK 15 über 100 m Brust mit 1:23,6 min für die kleinen DDR-Meisterschaften

1982

4 Wettkämpfer vertreten die Sektionen zur Bezirksspartakiaden. Ergebnis 1x Gold, 3x Bronze

1984

Aufstieg in die Bezirksliga (6.Platz) wird geschafft und schwimmt bis 1990 in dieser Klasse

23.04.1988

Auszeichnung der Sektion mit dem Titel "Vorbildliche Sektion des DSSV der DDR" in Leipzig. Linda Zingler schafft die Qualifizierung für die kleinen DDR-Meisterschaften inder AK 14 über 100 und 200 m Brust mit 1:30,5 min über 100m belegte Sie den 4. Platz. Ulrike Jacobi wird über 200 m Rücken Bezirksmeister

07.04.1990 die Sektion feierte ihr 25 jähriges Bestehen im Stadtcafé



August 1990 Gründung des Schwimmvereines 1990 Zschopau e. V.

07.08.1990

Gründungsversammlung - 17 Sportfreunde wählen G. Hermann, S. Jacobi, Ch. Rolewicz, I. Arnold, V. Bergauer, G. Uhlmann und W. Schubert in den Vorstand. Vorsitzender wurde Gerold Hermann. Er leitete den Verein bis Januar 1994. Der Verein hatte 63 Mitglieder.
Das Training der Kinder und Jugendlichen erfolgt in 5 Trainingsgruppen. 1x wöchentlich im Lehrschwimmbecken 1 Stunde. Außerdem 1x wöchentlich 1 h Athletiktraining in der Turnhalle der Berufsschule, 1x im Monat 1 h Schwimmtraining im Sportforum Chemnitz und im Sommer 2x wöchentlich im Freibad. Als Übungsleiter waren E. Hammer, S. Jacobi, G. Uhlmann, V. Bergauer u. I. Arnold tätig.

28.10.1990 Beitritt zum Sächsischen Schwimmverband SSV
01.01.1991 Beitritt zum Landessportbund LSB
1990 - 1993

Die Wettkampftätigkeit ist stark zurückgegangen. Es wurden nur an 2-3 Wettkämpfen jährlich teilgenommen.

1992

Zum Stadtfest gestaltet der Verein eine Ausstellung über die Entwicklung des Schwimmsportes nach 1945 in Zschopau. An- und Abbaden und Weihnachtsfeier wurden als Vereinsveranstaltungen in die Jahresplanung aufgenommen

1994

Am 06.02. übernimmt Siegfried Jacobi den Vorsitz des Vereins. Der Verein hat jetzt 79 Mitglieder. Die Anzahl der Wettkämpfe steigt auf 8. Die Senioren starten erstmals in Gersdorf mit 10 und in Usti mit 6 Teilnehmern. Der Wettbewerb "Aktivster Schwimmer" in der Freiwassersaison wird ins Leben gerufen. Die Barmer stiftet dafür 6 Pokale.

1996

Unser Verein organisiert die Kreis-, Kinder-und Jugendspiele. Es waren die ersten Kreis-, Kinder- und Jugenspiele im Schwimmen nach der Wende im MEK. Seitdem werden sie von uns regelmäßig durchgeführt.

1997

Birgit Klose kommt als Übungsleiterin zum Verein. Ihr engagiertes wirken zeigt schon bald merkliche Erfolge. Der Verein wirkt erstmals beim Schloss- und Schützenfest mit.

1998

Daniela Merbt und André Pöttrich belegen bei der Sportlerwahl im MEK Platz 6. und 7. Platz. 11 Senioren starten in Gersdorf beim internationalen Seniorenschwimmfest. Im Stadtbad wird ein Schaukasten eingerichtet. Die Kreis-, Kinder-und Jugendspiele finden erstmals im Aqua-Marien statt.

1998 / 1999

Die Anzahl der Wettkämpfe ist merklich gestiegen.
1998  18
1999  29
Unsere Schwimmer starteten 1998 783 mal bei Wettkämpfen und erzielten 291 Bestzeiten.

2000

Am 2. September wurde das 10 jährige Vereinsjubiläum gefeiert. Die Veranstaltung mit Neptuntaufe, vielen lustigen Spielen, Modenschau und Disko mit Tanz wurde ein großer Erfolg.





weitere Chronikbilder


zurück